Sonja Taibl

Interview


Sonja Taibl - Niederlassungsleiterin

Sonja Taibl arbeitet seit 1999 bei HANSA-FLEX als Niederlassungsleiterin für die Filiale Gerasdorf. In dieser Position ist sie für Kundenbetreuung, Organisation und die Führung ihres Teams verantwortlich.

 

Was sind Deine wichtigsten Aufgaben bei HANSA-FLEX?

Die Betreuung unserer Kunden. Dazu zählen die Bedarfserhebung und das Einholen sowie Erstellen von Angeboten. Kunden zufriedenzustellen und gleichzeitig zufriedene Mitarbeiter zu haben, ist dabei am wichtigsten.

 

Wie würdest Du Deinen Arbeitsstil beschreiben?

Flexible Arbeitsweise, um ständig bestmöglich auf Anforderungen von Kunden und Mitarbeitern reagieren zu können.

 

Seit wann arbeitest du bei HANSA-FLEX?

Seit 1999.

 

Verrate uns doch mal, wie Du zu HANSA-FLEX gekommen bist?

Durch meinen Ex-Mann, der damals bei HANSA-FLEX beschäftigt war.

 

Was waren Deine bisherigen Highlights bei HANSA-FLEX?

Als ich zu HANSA-FLEX kam waren wir ein paar Leute in den Filialen und haben bei der Weihnachtsfeier Platz auf einer Heurigen-Garnitur gehabt. Mein Highlight war, dass ich bei der letzten Weihnachtsfeier vor der Corona-Pandemie 286 Mitarbeiter begrüßen durfte. Da wurde mir erst bewusst, wie sehr wir in 22 Jahren gewachsen sind.

 

Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemals ein Kunde gemacht hat?

Das schönste Kompliment sind zufriedene Kunden. Wenn man hört, es hat die Baustelle gut geklappt, es hat alles funktioniert, ihr habt euch optimal darum gekümmert. Da wir das Gott sei Dank sehr oft hören, gibt es nicht das eine schönste Kompliment.

 

Welche Zukunftsthemen haben für HANSA-FLEX und deren Kunden größte Relevanz?

Die Dienstleistung wird in Zukunft noch wichtiger werden. Dafür haben wir tolle Fachkräfte in allen möglichen Bereichen, die uns dabei helfen, weiter zu wachsen.

 

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?

Dass ich mich damals dafür entschieden habe, zur Firma HANSA-FLEX zu gehen.

 

Was wolltest du werden, als Du ein Kind warst?

Ich wollte als Kind immer Krankenschwester werden, kann aber nicht mehr sagen, was der Grund dafür war, dass ich es nicht geworden bin.

 

Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Dass wir gesund sind, es meiner Familie und mir gut geht und wir in Österreich leben.

 

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Auf das Lachen!

 

Was machst Du, wenn Du nicht gerade für HANSA-FLEX arbeitest/unterwegs bist (Hobbys)?

Da bin ich in meinem Garten. Bei der Gartenarbeit komme ich runter, kann mich am besten entspannen.

 

Wie lautet Dein Lebensmotto?

Geht net, gibt´s net.

 

Welche Musik hörst Du am liebsten?

Austropop, deutsche Schlager

 

 

zurück zu Menschen bei HANSA-FLEX